Schönheitskliniken am Main

POSE EndoSleeve Verfahren: Verkleinere den Magen ohne OP

Vermeiden Sie eine Operation mit einem mehrtätigen Krankenhausaufenthalt und starken Schmerzen. Bei dem POSE Verfahren wird ohne offene Operation der Magen dauerhaft verkleinert.
Nutzen Sie diese neue, schonende Methode um nachhaltig Gewicht zu verlieren und weniger essen zu können. Zusätzlich vermeiden Sie Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes und Arthrose!

Der Eingriff wird nun noch in der erweiterten Form, POSE-2 EndoSleeve durchgeführt und gehört zu den endoskopischen Magenverkleinerungen.
Das Nickel-freie POSE eignet sich hingegen besonders für Patienten mit einer Nickel-Allergie: Das OverStitch-EndoSleeve.

Verfahren

Endoskopisch (ohne Narben)

OP-Dauer

ca. 60 min.

Abnehmen

-20 bis -40kg

Aufenthalt

ambulant oder 1 Übernachtung

Kosten

13.900 €

Genesung

2-3 Tage

Überblick - POSE 2 EndoSleeve

Was ist das POSE Verfahren?

“Primary obesity surgery endoluminal” – Adipositas Behandlung durch Mund und Speiseröhre – ohne äußere Operation und Narben!

Das POSE-Verfahren ist ein endoskopisches Verfahren zur Gewichtsreduktion, welches die Größe des Magens verkleinert und das starke Hungergefühl verringert. Das besondere an POSE ist, dass es sich um ein nicht-chirurgisches Verfahren zur Gewichtsreduktion handelt, sodass auch keine Narben und lange Aufenthalte in der Klinik notwendig sind. Über den Mund werden spezielle Instrumente und eine Kamera in einer Kurznarkose bis in den Magen eingeführt. Anschließend wird die Magenwand gefaltet und genäht, sodass der Magen dauerhaft verkleinert wird.

Es wird vollständig endoskopisch (durch den Mund und Speiseröhre) durchgeführt und erfordert keine äußeren chirurgischen Schnitte am Körper. Die Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Adipositas-Operation ergeben sich wie folgt:

✓ beschleunigte Heilungszeit
✓ kurzer Krankenhausaufenthalt (ambulant gegebenenfalls 1 Übernachtung)
✓ geringere postoperative Schmerzen und Beschwerden
✓ keine sichtbaren Narben
✓ kurze OP Dauer (1 Stunde)
✓ Rückkehr zu normalen Aktivitäten innerhalb weniger Tage

POSE-2 EndoSleeve, Nickel-freie POSE und Endomina: Die Alternativen.

In unserem Zentrum haben wir uns aufgrund der besseren Ergebnisse und geringeren Risiken dazu entschieden, das ursprüngliche POSE Verfahren nicht mehr anzubieten. Als Alternativen bieten wir das fortschrittliche POSE-2 EndoSleeve Verfahren sowie das Nickel-freie POSE Verfahren: OverStitch – EndoSleeve an.

Erfahrungsberichte unserer Patienten

Marion Gutgesell
Marion Gutgesell
7 Juli 2023
Sehr freundliches Personal. Habe mich sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt! Kann die Klinik sehr empfehlen
D. M.
D. M.
20 Juni 2023
Ich hatte mir das „OverStitch EndoSleeve Verfahren“ (Schlauchmagen) machen lassen. Von Beginn an bin ich sehr zufrieden und habe mich gut aufgehoben gefühlt sowie auch bei der Nachbetreuung. Man wird zu nichts gedrängt, erklären bis ins Detail, man hat jederzeit einen geduldigen, freundlichen Ansprechpartner. Ich hatte keinerlei Schmerzen in dem Sinne…es hatte nur 2-3x gezwickt. Ich würde es besser finden, wenn man das Privatrezept vor dem Eingriff bekommen würde, dann hätte man genug Zeit sich die Medikamente auch online (ist bestimmt günstiger als vor Ort in der Apotheke) zu besorgen. Nach dem Eingriff hat man gewiss keine Lust zum Hausarzt zu gehen (mit Wartezeit), um sich die entsprechenden Medikamente verschreiben zu lassen. Ich habe meine Entscheidung nicht bereut. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. 6/2023
Stephan Althaus
Stephan Althaus
28 März 2023
Gute Arbeit, sehr nette und kompetente Betreuung
Miss Kiss
Miss Kiss
19 Dezember 2022
War von Anfang bis zum Ende sehr zufrieden. Habe mich nach genauer Aufklärung von Fr.Dr.Mira Antonfeld entschieden die OP.Over Stitch zu machen.Bin extra von Wien nach Wiesbaden gereist. Am 10.11.2022 war es dann so weit. Bin sehr herzlich aufgenommen worden. Dann ist alles schnell gegangen. Der Anästhesist hat mich aufgeklärt und dann ist Hr.Dr.Grabowski gekommen und hat mir den Verlauf der OP. sehr verständlich erklärt. Nach der OP.war die Fürsorge sehr groß. Schmerzen hatte ich keine. Nach ein paar Stunden ist Hr. Dr.Grabowski gekommen und hat mir gesagt das alles gut verlaufen ist. Und alle meine Fragen was ich noch gehabt habe hat er mir alle verständlich beantwortet. Habe mich wirklich sehr wohl gefühlt. Nächsten Tag bin auch schon wieder entlassen worden. Und ich habe bis heute (5Wochen)ist es her nichts bereut.Habe 7 Kilo abgenommen und bin sehr glücklich. Es wird sich auch jetzt noch um mich Tel.und per WhatsApp gekümmert. Von Fr Dr.Heinrich und Fr.Dr.Mira Antonfeld. Ich kann diese Klinik auf jeden Fall empfehlen. Bedanke mich bei allen die mich betreut haben. Liebe Grüße Manuela Sykora
Ayça K.
Ayça K.
13 Dezember 2022
Sehr gute Beratung!
Susanne Winkler
Susanne Winkler
6 Dezember 2022
Im Oktober 2022 habe ich mich für die endoskopische Magenverkleinerung entschieden. Ich hatte gute Gespräche mit Herrn Dr. Antonfeld, der mir alles erklärte und mir auch jederzeit meine Fragen beantwortete. Am 24.11 war es dann endlich soweit ich fuhr gemeinsam mit meinem Mann nach Wiesbaden und wurde dort von Dr. Grabowski operiert. Alle waren super nett. Ich bin über Nacht geblieben um zu schauen wegen den Schmerzen, und auch mein Mann durfte bei mir bleiben. Die Schmerzen waren anfangs Recht krampfig aber durch 10 Minuten hin und her laufen wurde es immer wieder besser. Am nächsten morgen konnte ich dann wieder nach Hause. Die ersten Tage waren dann zwischendurch noch etwas krampfig aber es wurde immer besser. Nun 12 Tage nach der OP habe ich fast keine schmerzen mehr. Die Ernährungs Umstellung ging auch Recht einfach. Bisher habe ich knapp 8 Kilo verloren . Ich bin froh diesen Schritt gegangen zu sein und kann nur jedem die Schönheitsklinik in Wiesbaden empfehlen. Es war alles top. Und auch nochmal vielen Dank an alle die mich in diesen Zeit begleitet haben. Angefangen bei Dr. Antonfeld bis zu Dr. Grabowski und dem ganzen Klinik Team.
Karlheinz Roth
Karlheinz Roth
15 November 2022
Ich b in heute -fast drei Wochen nach der Implantation des Ballons- sehr zufrieden. Die Abnahme beträgt nach 14 Tagen 11 KG! Mittlerweile sind die leichten Beschwerden (Übelkeit, Aufstoßen, etc.) verflogen; selbst der Morgenkaffee auf nüchternen Magen ist wieder ein Genuß.

POSE - Verfahren

FAQ - Häufig gestellte Fragen
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

**Wie läuft die Magenreduktion durch das POSE-Verfahren ab?**
Ganz ohne chirurgischen Eingriff und ohne Narbenbildung! Der zuständige Arzt reduziert das Fassungsvermögen des Magens mittels eines Gastroskops, indem er Falten in die Mageninnenwand legt. Untersuchungen haben ergeben, dass eine solche Reduktion an zwei spezifischen Magenbereichen besonders effektiv ist: Am Anfang und am untersten Teil. Das Resultat: Schon nach kleinen Portionen tritt ein Sättigungsgefühl auf und die Magenentleerung dauert länger, wodurch Hungergefühle später zurückkehren.

**Wie viel Gewichtsverlust ist durch das POSE-Verfahren möglich?**
Für geeignete Kandidaten kann das POSE-Verfahren zu einem Gewichtsverlust von etwa 10-25kg führen. Der tatsächliche Erfolg hängt jedoch von persönlicher Motivation und Disziplin ab. Ein Vorteil des POSE-Verfahrens ist seine dauerhafte Wirkung, die nicht nur beim Abnehmen, sondern auch bei der Änderung von Lebensgewohnheiten unterstützt. Untersuchungen zeigen, dass Patienten nach dem Eingriff bis zu 56% ihres überflüssigen Körperfetts verloren haben.

**Was sind die Pluspunkte des POSE-Verfahrens?**
Das POSE-Verfahren zeichnet sich durch ein minimales Risiko aus, da es minimalinvasiv ist. Das Infektionsrisiko ist daher sehr gering. Da keine Schnitte gemacht werden, ist das ästhetische Ergebnis optimal und der postoperative Schmerz im Vergleich zu konventionellen Operationen deutlich geringer. In der Regel sind Sie nach etwa einem Tag wieder voll im Alltag integriert und es gibt keine langfristigen Einschränkungen.

**Kann ich nach dem Eingriff normal essen?**
In den ersten 14 Tagen sollten Sie sich auf flüssige Nahrung beschränken, um den Magen zu schonen. Danach wird schrittweise wieder feste Nahrung eingeführt. Nach etwa sechs Wochen sind in der Regel keine Nahrungseinschränkungen mehr erforderlich. Wir begleiten Sie während dieser Phase mit Ernährungstipps. Eine langfristige Ernährungsumstellung ist jedoch empfehlenswert – mit einem Fokus auf Obst, Gemüse und einer Reduzierung von Fetten und Kohlenhydraten.

**Welche Nebeneffekte hat das POSE-Verfahren?**
Die meisten Patienten erleben nur geringfügige Nebenwirkungen nach dem POSE-Verfahren, die eine rasche Rückkehr zum Alltag ermöglichen. Einige berichten von einem temporären Kratzen im Hals, das durch das Endoskop verursacht wird. Gelegentlich können leichte Magenschmerzen auftreten, die jedoch meist nach 1-3 Tagen von selbst verschwinden.

**Welche Risiken sind mit dem POSE-Verfahren verbunden?**
Das POSE-Verfahren zählt zu den sichersten Methoden der Adipositas-Behandlung. Während des Eingriffs können eventuell auftretende leichte Blutungen im Magen rasch gestoppt werden. Einige Patienten berichten von einem temporären Kratzen im Hals oder leichten Magenschmerzen, die jedoch in der Regel nach kurzer Zeit von selbst abklingen.

**Wie sicher ist das POSE-Verfahren?**
Das POSE-Verfahren ist eine der sichersten Methoden zur Behandlung von Adipositas. Untersuchungen und unsere Erfahrung bestätigen die hohe Verträglichkeit des Verfahrens. Die meisten Patienten können am Tag des Eingriffs nach Hause gehen.

**Wie lange dauert die Erholungszeit nach dem POSE-Verfahren?**
Die meisten unserer Patienten können am Tag des Eingriffs nach Hause gehen und ihren Alltag wieder aufnehmen. Bei eventuellen Beschwerden wie Krämpfen oder Übelkeit ist es ratsam, sich einige Tage zu erholen.

**Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für das POSE-Verfahren?**
Aktuell wird das POSE-Verfahren nicht von den Krankenkassen erstattet und muss daher privat finanziert werden. Wir bieten jedoch Finanzierungsmöglichkeiten an. Es ist zu beachten, dass auch konventionelle Magenverkleinerungs-Operationen nicht immer von den Krankenkassen übernommen werden.

**Ist eine Finanzierung für das POSE-Verfahren möglich?**
Ja, wir bieten Finanzierungsoptionen an. Alle erforderlichen Unterlagen können bequem von zu Hause aus digital an unsere Finanzpartner gesendet werden.

**Wie hoch sind die Kosten für das POSE-Verfahren?**
Die Kosten für das POSE-2 EndoSleeve Verfahren betragen 13.900€. Ein Großteil dieser Kosten resultiert aus dem Einsatz innovativer Materialien und Technologien. Das Verfahren wird nur in wenigen spezialisierten Zentren angeboten.